SCHWARZLICHTTHEATER BREMEN

Das erste und einzige Bremer Schwarzlichttheater
Das Schwarzlichttheater existiert seit ca. 4 Jahren und besteht aus 14 Laienspielern. Der Initiator und Ideengeber ist Herwig Schubert, der nach seiner Pensionierung die Gruppe gründete.

Im Kuhstedter Moor auf einem alten Resthof finden die Vorbereitungen und regelmäßigen Proben statt. Dort werden auch die künstlerisch tierisch originellen Figuren und Objekte gefertigt.

Agiert wird bei ultraviolettem Licht. Nur weiße, helle Farben sind so sichtbar. Die Spieler sind völlig schwarz gekleidet und bleiben beim Spiel unsichtbar und stumm, nur die Puppen, Masken und Requisiten beleben die Bühne.

Ausgangspunkte für die kleinen kurzen Spielszenen sind ganz unterschiedliche plastische Kreationen, die zum Beispiel einerseits ganz sparsam aus ein paar weißen Bändern bestehen können, andererseits aus Masken, die in ihrer Abstraktion an Fastnacht oder an afrikanische Kunst erinnern.

Manche Requisiten werden am Leib getragen, andere werden an Stöcken geführt und mit Hilfe von Bindfäden bewegt. Die Materialien, aus denen die Figuren und Objekte bestehen, sind oftmals aus Fundstücken wie Drähte, Plastikschläuche, Stöcke, Papier, Pappe, weiße Stoffe, Leisten, etc.

Aus diesem Fundus schöpft der Künstler Herwig Schubert und lässt seine Ideen Gestalt annehmen. So entstehen kleine narrative Spielszenen oder Choreografien: Die Objekte sind auf eine theatrale Wirkung hin konzipiert. Sie sind auf der Bühne eingebettet in kleine wirkungsvolle Theatersequenzen von jeweils ca.2–4 Minuten. Musik trägt mit dazu bei, dass sich ein spirituelles Gesamterlebnis beim Zuschauer einstellen kann.

Das Spektrum der Themen und Dinge ist sehr weit gespannt und voller Überraschungen. Das Schwarzlichttheater setzt stark auf Emotionalität und Bildhaftigkeit. Die Kunstfiguren agieren wie von selbst und entführen die Zuschauer in eine illusionistische Phantasiewelt, in der sich Märchen, Magie und Humor mischen.

Das Schwarzlichttheater ist für alle Altersstufen geeignet.

AUFTRITTE

Leider zur Zeit keine Auftritte (nur Proben :-)

VIDEO

BILDER

PRESSE

Bürgerhaus Vegesack, Bremen, 2018
»Man kommt ins Trämen«

Bürgerhaus Vegesack, Bremen, 2018
»Theater im Dunkeln«

Bürgerhaus Vegesack, Bremen, 2018
»Puppen, Masken, Requisiten«

Schaulust Güterbahnhof, Bremen, 2017
»Showtime im Dunkeln«

Hochschule für Künste, Ottersberg, 2016
»Ultraviolette Illusion«

Hochschule für Künste, Ottersberg, 2016
»Wie von Zauberhand bewegt«

Hochschule für Künste, Ottersberg, 2016
»Kontrastreiche Kunst«

Hochschule für Künste, Ottersberg, 2016
»Vorankündigung«

PALETTE, Schwanewede, 2015
»Da tanzen ja die Hühner«

Ankündigung PALETTE, Schwanewede, 2015
»Theater mit unsichtbaren Schauspielern«

CULTIMO, Kuhstedt, 2013
»Von Putzfrauen, Tauchern und Flamingos«

Ankündigung CULTIMO, Kuhstedt, 2013
»Schwarzes Theater im Moor«

KONTAKT

Schwarzlichttheater Bremen
info@schwarzlichttheater-bremen.de


Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte
Die Inhalte unserer Webseiten wurden sorgfältig und nach bestem Gewissen erstellt. Gleichwohl kann für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten keine Gewähr übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Diensteanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind als Diensteanbieter nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen. Ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung erfolgt eine umgehende Entfernung dieser Inhalte durch uns. Eine diesbezügliche Haftung kann erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung übernommen werden.

Haftungsbeschränkung für externe Links
Unsere Webseite enthält Verknüpfungen zu Webseiten Dritter (sog. „externe Links“). Da wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben, kann für die fremden Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist stets der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Sobald uns eine Rechtsverletzung bekannt wird, werden wir den jeweiligen Link umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.